[Quest] Lost Wonderland

      [Quest] Lost Wonderland

      Tagchen,

      auch mir geht seit ein paar Tagen der Gedanke im Kopf herum mich mit einer Quest bei der Aktion das Questbrett wiederzubeleben beteiligen möchte. Passend hierzu habe ich in den Tiefen meines Textordners eine Idee gefunden, welche schon mehrfach auf vielerlei weiße umgesetzt werden sollte aber letzten Endes doch nur verstaubte (Erst sollte es ne Geschichte werden, dann ein RPG für ein Forum, usw..). Ich finde es eignet sich aber ganz gut um eine kreative Quest daraus zu basteln, also versuchen wir das ganze einfach mal! :D

      Liebe Grüße
      Reika


      Lost Wonderland

      Willkommen im Zeitalter der Zerstörung, wo Angst und Leid an der Tagesordnung sind.
      Wo die eigene Existenz zu jeder Zeit ausgelöscht werden kann, weil die Welten vor der vollständigen Vernichtung stehen.

      In unserer Zeitlinie folgen alle Welten einer gewissen Ordnung. Gut und Böse, Licht und Schatten.
      Wird diese Ordnung zerstört, beginnen die Grenzen der einzelnen Welten zu verschwimmen und das Chaos regiert...

      Wann hat eigentlich alles begonnen und vor allem wieso?
      Auf diese Frage gibt es keine Antwort.

      Während die Menschheit mitsamt aller anderen Zivilisationen kurz vor der Ausrottung steht,
      zerfällt auch die Hoffnung der Stärksten von uns.

      Doch als alles verloren scheint, fallen überall auf den Welten mysteriöse Pergamentrollen vom Himmel.
      Auch ihr Ursprung liegt im Verborgenen, doch bereiten sie einigen von uns neue Hoffnung.
      Der Aufruf ins Wunderland, das Lost Wonderland.
      Ein geheimnisvoller Ort jenseits der angeschlagenen und zerstörten Welten.

      "Folgt diesem Pergament und begebt euch auf die Suche
      nach dem letzten Ort genseits von Zerstörung, Angst und Zweifeln!
      Schließt euch zusammen und sprengt die Grenze eurer Welt auf.
      Zieht durch den Strom unserer Zeitachse und meistert alle Prüfungen.

      So wird am Ende das Paradies, das verlorene Wunderland,
      seine Tore für euch öffnen und euch empfangen!"


      Somit beginnt für euch, die ihr diese Schriftrolle erhalten habt, eure Mission.
      Die Suche nach der Hoffnung auf Leben, sowie die Flucht vor dem eigenen Tod.


      Erstellt einen kreativen Beitrag zum Thema Lost Wonderland!

      Erlaubt sind:
      - Alle Maker
      - Zeichnungen
      - Texteinsendungen
      Usw... Alles was euch dazu einfällt und ihr beitragen wollt! Es ist auch egal ob ihr nun etwas zu einer von euch erdachte zerstörten Welt beitragen wollt, zu den Schriftrollen oder zum Lost Wonderland an sich.

      Es gibt keine Abgabefrist, lassen wir diese Quest einfach mal laufen und sehen was kommt! ;)


      Als Belohnung für das Abschließen dieser Quest bekommt ihr von mir eine mit eurem Forennamen versehene Signatur.
      (Welche wohl nicht sonderlich ausgefallen ist, ich habe kein Talent für sowas. ^^')


      1. YakuzaMakoto


      2.

      3.



      Meine Burg ist kalt und dunkel, liegt am Grund des Weltenbaums. -
      In meinem Reich gibts keine Helden, nur das Ende eines Traums.

      ______________________________________________
      Das ist BabyHüter. Er ist böse und niedlich!!


      Lost Wonderland





      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „Reika“ ()

      Ich würde mir gern Gedanken zu diesem Projekt machen,
      aber zuvor wären für mich einige Fragen zu klären:

      "Wann hat eigentlich alles begonnen"
      --- wird hier nach dem Beginn der Zerstörung der Ordnung gefragt,
      --- oder nach der Etablierung der Ordnung ?
      --- wenn niemand mehr weiß, wann "es" begonnen hat,
      --- dann kann eigentlich auch niemand mehr wissen, wie es vorher war, richtig ?

      "Gewisse Ordnung"
      --- also war diese Ordnung nicht absolut, sondern nur relativ ?
      --- dann ist das jetzige Chaos also auch nur relativ ?

      "Menschheit"
      --- soll das hier eine Erd-ähnliche Welt sein ?
      --- auf der Erde waren die Seiten von Gut und Böse ja nie klar zu erkennen
      --- und voneinander abzugrenzen.
      --- waren sie es je in dieser Questwelt ?

      "kurz vor der Ausrottung"
      --- sind die Menschen hier gerade dabei, sich selbst auszurotten,
      --- oder gibt es erkennbare Fremdmächte, die dafür verantwortlich sind ?

      "Pergamente", "Paradies"
      --- es geht also darum, die Menschen davon abzuhalten,
      --- sich um die Erhaltung ihrer eigenen Welt wegen zu bemühen,
      --- und sich stattdessen irgendwohin zu flüchten,
      --- und die Welt hier zurückzulassen, weil unrettbar ?

      --- soll diese Welt wirklich unrettbar verloren sein ?
      --- das fände ich schade.
      --- ich befürchte, diese Menschen werden das Chaos mit ins noch zu findende Wonderland einschleppen,
      --- es damit infizieren und schließlich ebenfalls der Zerstörung preisgeben.

      Klingt alles etwas depri - soll's aber nicht !
      Mit den Pergamenten lässt sich einiges machen.

      Viel Erfolg für das Projekt !

      Wohlsein,
      bl
      Öhm, okay mit solchen Fragen hab ich nicht gerechnet, mal schauen ob ich dir das alles beantworten kann:
      Also, in der "Welt" dieses Questes gibt es nicht nur eine sondern mehrere Welten die einzig durch die Zeitlinie miteinander verbunden sind. Sie existieren also alle für sich, hängen aber doch als großes Ganzes irgendwie zusammen. Jedoch wissen die Bewohner selbst nichts davon.

      Die Frage wann eigentlich alles begonnen hat, bezieht sich darauf wann es begann das die Welten zerstört wurden. Die Welten sind nämlich alle unabänderlich dem Untergang geweiht. Und alle die nicht ins Lost Wonderland fliehen (bzw dies schaffen) werden mit untergehen. Darum versinken ja auch alle in Verzweiflung.
      Mit gewisse Ordnung meine ich, dass die einzellnen Bewohner der Welten diese als Standarts für sich haben. Überlieferungen zufolge ist es eben so das Gut und Böse gemeinsam die Ordnung halten und wenn etwas schief läuft eben alles im Chaos versinkt, sprich die Welt geht unter/wird zerstört... Könnte man vielleicht mit dem "Nichts" in der unendlichen Geschichte beschreiben. Es ist dann einfach weg.

      Dieses "Nichts" die Zerstörung, sorgt auch dafür das eben die Bewohner sterben. Wie genau ist wohl von Welt zu Welt verschieden und kann der Interpretation überlassen bleiben. Vielleicht fallen also auch irgendwo Feinde ein oder alle fangen an sich Gegenseitig umzubringen.. :D

      Auch ist nicht nur von Menschen die Rede, nur der einzige existente Charakter den ich von den Ideenresten habe ist eben ein Mensch. Es kann aber quasi alles was es geben kann in den Welten geben... Also Vampire, Elfen, Trolle, usw usw...

      Du kannst das natürlich aber wenn du willst auch ganz anders interpretieren. Das ist nur meine Meinung dazu. ^-^
      Ich hoffe ich konnte dir damit deine Fragen beantworten. Falls nicht frag einfach nochmal was noch offen ist. :)

      Meine Burg ist kalt und dunkel, liegt am Grund des Weltenbaums. -
      In meinem Reich gibts keine Helden, nur das Ende eines Traums.

      ______________________________________________
      Das ist BabyHüter. Er ist böse und niedlich!!


      Lost Wonderland





      @'blacklab' Krass dass du dir schon soviele Gedanken gemacht hast. Ich bin gespannt darauf deine Interpretion zu sehen, lesen, spielen, ...

      Denn wie Reika ja in ihrer Quest-Aufforderung geschrieben hast. Lässt sie uns eigentlich alle künstlerische Freiheit bei der persönlichen Interpretation der zwei simplen Wörtchen:

      "Lost Wonderland"

      Eingangs hat sie quasi ihren persönlichen Beitrag mit uns geteilt, uns aber freigestellt ob/inwiefern wir uns daran orientieren oder was wir selber aus unserer kreativen Stöberkiste herausholen zum Stichwort: "Lost Wonderland"



      @'Reika' ich finde Quest prinzipiell wahnsinnig inspirierend und interessant.
      Der Hüter sagt: :hueter "Thumbs Up" :thumbsup:


      Insbesondere beim Titel klingelte mir eben die Ohren, weil ich heute Nacht zufällig angefangen "ein etwas" zu mappen, was irgendwie auch zum breiten Spektrum "Lost Wonderland" zu passen scheint. :huh: Strange Zufälle gibt's :O
      BabyHüter sagt!
      :megaphone: Support your Local QuestBrett




      :construction: UnderConstruction :construction:




      Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, braucht es die Aufforderung zur Reise und die Reise selbst nicht zwingend. Nur die Tatsache, dass Welten zerstört werden und es Leute gibt, die eine Lösung für sich oder auch für andere suchen (oder auch vorgesetzt bekommen).

      Wenn das so richtig interpretiert von mir ist, dann möchte ich fragen, ob auch ältere Sachen erlaubt sind.

      Das Thema finde ich sehr inspierend und ich hab mich auch schon ein paar Mal damit beschäftigt, vor allem im literarischen Bereich.
      Du meinst also quasi das du einen Beitrag einreichen willst der "zeitlich gesehen" vor dem mysteriösen Auftauchen der Pergamentrollen spielt? Klar, wieso nicht! Gerade da die Welten ja auch nicht in der gleichen Epoche liegen müssen, kann ich euch auch erlauben statt des Lost Wonderlands (was ja Zukunft wäre in dem Fall) auch etwas einzureichen das vor dem Auftauchen des ganzen Phänomens spielt (also in der Vergangenheit).
      Du kannst halt nur keine andere Lösung finden als die das man ins Lost Wonderland fliehen muss um zu überleben, sonst wäre das dann doch am Thema vorbei. :) Es sei denn du willst das Thema als Inspirationsquelle nutzen um damit etwas zu erstellen. Das darfst du natürlich sehr gerne machen und auch hier präsentieren, es kann dann nur an sich als Beitrag für die Quest nicht gezählt werden. In dem Fall kannst du einfach am Anfang deines Beitragses schreiben das du etwas hier postest wozu dich diese Quest inspiriert hat oderso.

      Das bringt mich auch zu einem Punkt der auch vielleicht interessant ist. Wenn es hier mehrere Einsendungen gibt, könnte man auch (natürlich mit dem Einverständnis des Erstellers des Beitrages) einfach eine bisherige Abgabe weiter aufgreifen. Da die Grenzen der einzelnen Welten sich auflösen ist es nicht verwunderlich wenn plötzlich jemand ganz anders irgendwo reinplatzt ins geschehen.
      Das ist zumindest etwas das ich ganz interessant finden würde... Ich werde auch definitiv selbst noch einen Beitrag zu der Quest posten, aber im Moment habe ich ZU VIELE Ideen was ich machen könnte... Von mir aus könnt ihr zwar ruhig auch mehrere Sachen hier reinhauen aber wenn ich halt alle Ideen jetzt umsetzen würde, dann würde ich diesen Thread überschütten. *hust*

      Meine Burg ist kalt und dunkel, liegt am Grund des Weltenbaums. -
      In meinem Reich gibts keine Helden, nur das Ende eines Traums.

      ______________________________________________
      Das ist BabyHüter. Er ist böse und niedlich!!


      Lost Wonderland





      Danke an Reika und AggroMiau für ihre Antworten !

      Alle Künstlerische Freiheiten zu gewähren ist natürlich toll,
      aber ich will schon vorher mögliche Sackgassen ausfindig machen,
      in die man bei zu vielen Entwicklungsmöglichkeiten tappen könnte.

      Deshalb die vielen Fragen.
      Es kommen noch mehr - da ist Reikas Elfenprojekt wesentlich übersichtlicher.
      Auch in einer Welt, aus der alle des aufziehenden Chaos' wegen weg wollen, bzw. müssen,
      darf die Logik nicht völlig außen vor bleiben.

      ---

      Also die Trennung zw. Gut und Böse war mal "geordnet", dann nicht mehr.
      Gut und Böse ist also zur Interpretationssache geworden. Etwa so richtig ?
      Wo habe ich das nur schon mal gehört/gelesen ...
      Achja - vorhin in den Nachrichten
      smile

      Ich habe da nicht "Die Unendliche Geschichte" im Hinterkopf,
      sondern das Game "The Longest Journey", mit seinem Gegensatz Technik/Magie.

      Ich kann mich in meinen Beiträgen auf das Hinauszögern des von dir gewünschten
      unabänderlichen Endes der angestammten Welt konzentrieren,
      oder auf die Suche nach dem Wonderland.
      Beides zusammen wird eher schwierig, stell ich mir vor.

      Auf wenn das Wonderland nur im Hintergrund bleibt
      und der armen Bevölkerung nur als eine quasi Karotte vom, ehm, bösen Autor vorgehalten wird,
      damit sie sich anstrengt auf dem Weg dahin -
      dieses aber in dieser Version eines Questbeitrages nie erreichen wird,
      können die Pergamente eine interessante Rolle spielen.

      Es gibt also verschiedene Völker,
      somit könnten die Pergamente für sie jeweils andere Bedeutungen haben.
      Vielleicht versucht ein einzelnes unter ihnen, sie alle in die eigenen Hände zu bringen,
      und sie den anderen Völkern mit dem fadenscheinigen Grund vorenthalten,
      sie, die Pergamente, stifteten nur Unfrieden, kämen vom Teufel,
      würden vom eigenen Klerus für zu "heilig" gehalten, usw.

      Und wenn sie doch allen Völkern zugänglich sind,
      dann beginnt ein Kampf um die Deutungshoheit.
      Das lässt viel Raum für kreative Fantasie.

      Ich seh's kommen - ich werde mich kaum für einen dieser beiden Wege entscheiden können.
      Ich ließe wohl die, ehm, reisewilligen Völker voranpreschen
      und dann, wegen Zweifeln, wieder ein Stück zurückgehen.
      Dabei sich ewig über die Pergamente und ihrer Bedeutung willen balgen.

      Schwierig, aber ich bleibe dran.

      Wohlsein,
      bl
      Dein Beitrag ist echt interessant.. Ich hätte echt nicht gedacht das man sich darum so viele Gedanken machen kann. :D Ich versuche wieder mein Möglichstes um dir alles zu beantworten.

      Ich denke das mit dem Gut und Böse könnte man ein wenig mit dem in dieser Welt verankerten Glauben an Gott vergleichen. So das es wie in der Bibel jemand mal aufgeschrieben hat und alle glaubten dran, dann nicht mehr alle, usw. So würde ich das zumindest jetzt spontan beantworten.. Viel aufschlussreiches zu dem Thema habe ich in meinen "Unterlagen" dazu leider auch nicht. ^^'

      Das Spiel "The Longest Journey" kenne ich nicht, darum kann ich leider nichts dazu sagen. Aber Fakt ist wenn du es so interpretieren willst kannst/darfst du das auch machen! ;)

      Nun im Grunde muss ein Beitrag hier nicht schwierig sein (meiner Meinung nach). Du kannst wenn du dich nicht entscheiden kannst auch zwei Projekte einreichen, oder du verbindest beide. Welt A will verzögern, Welt B will ins Lost Wonderland fliehen. Auf ihrer Reise crasht dann Welt B in Welt A.... oderso. Da kann man im Grunde sehr viel machen finde ich, außerdem gibt einem das auch die Möglichkeit es simpel zu halten wenn man es denn so möchte.
      In meinem Kopf, die ursprüngliche Idee war wie folgt: Man muss in seiner Welt eine Art Tor finden um in dne Zeitstrom zu gelangen und von dort aus in andere Welten zu gelangen. Das muss man solange machen bis man irgendwo, irgendwie ein Tor zum Lost Wonderland findet. Geplant waren damals von mir, woran ich mich noch erinnere, zwei Welten.
      Übrigens wird wohl auch jeder das "Lost Wonderland" anders interpretieren, es muss ja nich das klassische Paradies/Schlaraffenland sein... Das ist für mich gerade das interessante hierbei. Ich knall euch virtuell den Questtext vor und bin gespannt was ihr daraus macht, wie ihr das interpretiert.
      Außerdem kann in deinem Projekt das Lost Wonderland auch gerne erreicht werden, so böse ist das also gar nicht. :D

      Der Teil das die Pergamente innerhalb der einzellnen Welten unruhe stiften könnten, dazu kann ich auch nur ja sagen. Wenn du das so haben willst, dann mach es. Von mir aus kann es da dann 200 Welten geben, die einen freuen sich nen Ast und rennen happy los, die anderen horten die Rollen und bekriegen sich deswegen. In dem Punkt setze ich da keine Grenzen, tob dich ruhig aus... Ebenso kanns natürlich sein das nicht alle den Inhalt gleich verstehen. Das macht auch nix. Es können auch gerne welche versuchen andere daran zu hindern ins Lost Wonderland zu kommen, nur IM Lost Wonderland da sollte es dann kein Gemetzel geben. Ich kann dir jetzt zwar spontan keinen Grund nennen wieso die sich da drin dann nicht mehr zerfleischen wollen, aber das ganze würde dem "Sicheren Ort" Konzept zusehr widersprechen... Wobei... Ach scheiß drauf, wenn du das so machen willst dann mach. XD

      So, ich glaube das war wieder alles? Falls nicht melde dich einfach. ^-^

      Meine Burg ist kalt und dunkel, liegt am Grund des Weltenbaums. -
      In meinem Reich gibts keine Helden, nur das Ende eines Traums.

      ______________________________________________
      Das ist BabyHüter. Er ist böse und niedlich!!


      Lost Wonderland





      Hallo Reika !

      Dein Avatar verwirrt mich so was von.
      Zeigt ein kleines - in der Bedeutung von "sehr junges" - Mädchen,
      aber ihre Projekte und Beiträge sehen sehr erwachsen aus.
      Vielleicht gewöhne ich mich noch dran.

      Zu deiner Quest:
      Je länger ich über die Pergamente nachdenke,
      und über ihre Entschlüsselung, die Bedeutungsfindung, die Deutungshoheit, etc.
      desto mehr fühle ich mich selbst aufgefordert,
      mich genau hiermit länger auseinanderzusetzen.

      Das würde mir das Wonderland-Thema dann entfremden.
      Ich kann mir nicht vorstellen, dass die, ehm, Bande es darin friedlich halten wird,
      kaum dass sie sich darin häuslich eingerichtet haben.
      Da geht's dann doch sofort zur Sache,
      wie auch eine Reisegruppe, die einen Urlaub im Schlosshotel gewonnen hat,
      sich sofort nach Erreichen aufspalten wird,
      und die einzelnen Mitglieder alle gleich das Zimmer des ehemaligen Hausherrn besetzen wollen.

      Schließlich kennen wir ja alle unsere Pappenheimer ...ehm, menschlichen Hallodris, nicht wahr ?

      Also zu perfekten Idyllen habe ich ein Misstrauen.
      Da würde ich doch Außerirdische im Hintergrund existieren lassen,
      die damit eine, ehm, nette Fliegenfalle gebaut haben.
      Ich wäre damit wohl ein Spaßverderber.

      Ich könnte etwas zu deiner Quest beitragen,
      eine Idee zieht automatisch eine weitere nach.
      Aber ich frage mich, was dann daraus folgen soll.

      Spannend fände ich es, an Gemeinschaftssachen teilzuhaben.
      Sollte es mehr sein, als hier nur zuerst meine eigenen Sorylines anzudeuten ?
      Frage mich, wie ausführlich ich meine Linien darbringen sollte,
      damit man sich darüber austauschen kann.

      Du hast ja ein Menge mit der Technik deines Elfenprojekts zu tun, nicht wahr ?
      Dann können wir's mit einer Nebenquest ja im Theoretischen belassen, oder ?

      Wohlsein.
      Nun um genau zu sein ist mein Avatar eine der Clara Dolls (Higami um genau zu sein, welche den Neid verkörpert) aus dem Film "Madoka Magica: The Rebellion". Somit ist sie gar nicht so harmlos auch wenn sie so aussieht. :D

      Nun, es sagt ja aber niemand das das Lost Wonderland nur ein kleiner Ort ist. Das kann ja auch groß genug sein das alle theoretisch friedlich nebeneinander existieren können. Wie gesagt, ob sie das auch tun ist die andere Sache aber möglich wäre es. Du solltest aber auch bedenken, dass bei weitem nicht alle ins Lost Wonderland aufbrechen werden können. Da die Welten alle schon mehr oder weniger Angeschlagen sind usw, sind je nachdem auch mehr oder weniger Bewohner schon nicht mehr existent. Außerdem gibt es ja nicht für jeden eine Rolle. Außerdem ist die Reise nicht einfach, das heißt wer letzten endes wirklich noch am Ziel ankommt hat denke ich eh mal anderes im Kopf als die anderen dumm anzumachen.

      Ich könnte etwas zu deiner Quest beitragen,
      eine Idee zieht automatisch eine weitere nach.
      Aber ich frage mich, was dann daraus folgen soll.

      Verstehe ich gerade das richtig das du nach dem tieferen Sinn der Quest frägst? Nun, es gibt keinen... Ich glaube auch nicht das bei den anderen laufenden Quests ein tieferer Sinn dahinter steht. Es ist einfach um sich eine Runde kreativ auszutoben. :)

      Also zu perfekten Idyllen habe ich ein Misstrauen.
      Da würde ich doch Außerirdische im Hintergrund existieren lassen,
      die damit eine, ehm, nette Fliegenfalle gebaut haben.
      Ich wäre damit wohl ein Spaßverderber.

      Wenn du das so machen willst dann mach es doch. Das ist ja gerade der Grund wieso ich euch da alle künstlerischen Freiheiten lassen will, da es mich interessiert zu sehen wie andere das von mir vorgegebene Interpretieren und umsetzen. Ob es dann quasi am Ende ne ganz große Verarsche ist deiner Meinung nach ist doch okay.

      Du hast ja ein Menge mit der Technik deines Elfenprojekts zu tun, nicht wahr ?
      Dann können wir's mit einer Nebenquest ja im Theoretischen belassen, oder ?

      Hier verstehe ich nicht worauf du hinauswillst. So viel hab ich mit Madrigals Fairytale nicht zu tun, da arbeite ich dran wenn ich Lust hab.^^

      Meine Burg ist kalt und dunkel, liegt am Grund des Weltenbaums. -
      In meinem Reich gibts keine Helden, nur das Ende eines Traums.

      ______________________________________________
      Das ist BabyHüter. Er ist böse und niedlich!!


      Lost Wonderland





      Ne ne, Reika - so fertig kann niemand (menschliches und lebendiges) sein,
      als dass er nicht bisher verborgene Energiereserven anzapfen könnte,
      um freien Grund und Boden für sich zu reklamieren,
      und darum auch sofort zu kämpfen,
      weil es ja ach nichts wichtigeres gibt, für die von der Wanderung ausgezehrte Gruppe am Ziel ihrer Sehnsüchte.

      Es ist auch keine Sache der Ausmaße.
      Ein ganzes Sonnensystem, eine ganze Galaxie für einen selbsternannten Herrscher allein,
      ist viel zu wenig, auch wenn er sein Reich auch in mehreren Leben nie ausloten können wird

      Aber bitte - dann wirkt sich das Wonderland eben, ehm, göttlich befriedend auf die Ankömmlinge aus.
      Habe absolut nichts dagegen.
      Wäre dann das Ende der Geschichte, das Ende aller Geschichten,
      die von diesen Leuten dann, ehm, anderen Leuten erzählen könnten.
      Schließlich handeln Geschichten vom Streit.

      Merkst du, wohin ich tendiere -
      gerade ist es mir wieder aufgefallen.
      Ich verliere mich schnell ins Philosophische,
      wenn ich nicht aufpasse,
      obwohl ich doch gerade dabei bin, Arbeit zum eigentlichen Thema zu erledigen.

      Ich würde mich hier,
      sowohl in diesem Thread, als auch im Forum als Ganzem,
      gern kreativ austoben.

      Ich könnte hier viele Storylines andeuten,
      die Chars und NPCs in die Tinte tauchen,
      sie sich in Unterhaltungen gegenseitig aufreiben lassen, usw.

      Dann wäre es eher Kreatves Schreiben.
      Gibt es schon einen Bereich im Forum, der längere Texte sammelt,
      auf denen spätere Games zumindest theoretisch beruhen könnten ?
      Kannst du etwas mit längeren Texten in deinem Thread anfangen ?

      "Mach ein Spiel draus !", wird es dann wohl jemand von mir verlangen.
      Aber ich bin dann wahrscheinlich schon an neuen Storylines dran.
      Macht mir zuviel Spaß, obwohl ich ja den Maker angeschafft habe,
      um ihn auch zu nutzen.

      Danke für die Anregung zu einem Beitrag !

      Wohlsein.
      Sehr schön, endlich eine Teilnahme für die Quest! :^^: Die Map sieht wirklich sehr schön aus!

      Hier ist deine Signatur, als kleines Dankeschön fürs Teilnehmen:

      Meine Burg ist kalt und dunkel, liegt am Grund des Weltenbaums. -
      In meinem Reich gibts keine Helden, nur das Ende eines Traums.

      ______________________________________________
      Das ist BabyHüter. Er ist böse und niedlich!!


      Lost Wonderland