• Survive! ist ein RPG der besonderen Art, nicht wie bei den Meisten liegt hier das Hauptaugenmerk auf einem sehr gut ausgebauten, mehrstufigen Chraftingsystem.
    Der Spieler hat zu Anfang die Wahl zwischen 4 Charakteren , 2 weiblichen und 2 männlichen. Jeder Charakter hat sein besonderes Startitem und beeinflusst den Spielstart enorm. Bekommt man z.B. bei einem Char eine Axt, so bekommt man bei einem Anderen ein Item zum Heilen. Nach der Charakterwahl hat man die Möglichkeit, ein sehr ausgiebiges Tutorial zu spielen, welches auch durchaus Sinn macht. Will man das Tutorial nicht spielen, wird man auch nicht dazu gezwungen. Nach der Tutorial-Entscheidung bleibt dem Spieler die Wahl, ob er die erste Welt betreten oder ob er lieber Cheats verwenden möchte. Da ich keine Cheats finden konnte um diese Funktion zu testen, gehe ich davon aus, dass Cheats dazu verwendet werden, um schwerere Welten zu erreichen.

    Die Welt, die man am Anfang bestaunen kann ist nicht gerade riesig, aber ausreichend um einen guten Start zu haben und um zügig weiterspielen zu können. Leider gibt es in dem Spiel ein paar Situationen, aus denen man nur schwer oder gar nicht entkommen kann. Da ist z.B. ein Loch, hat man dieses erstmal betreten, hat der Spieler große Schwierigkeiten, dort wieder hinaus zu kommen. Dadurch besteht leider die Gefahr das man in einer Sackgasse landet, wenn man sich gegen Monster nicht zur wehr setzen kann, weil die nötigen Waffen fehlen. Zudem ist es gefährlich sich in der Dunkelheit aufzuhalten, denn es warten Monster nur darauf, den Spieler aus der Dunkelheit heraus anzugreifen. Auch sollte man die Uhrzeit mit der Taste Q immer im Auge behalten.

    So schön die Idee des Spieles ist, mit einem Tag/Nacht-, einem Hunger- und einem Ingame Buildingsystem, so schlicht ist die Welt an sich gestaltet. Man kann dadurch zwar gut erkennen, mit welchen Objekten man interagieren kann und mit welchen nicht, aber alles in allem wirkt die erste Welt doch etwas leer, mit Ausnahme der wenigen Friedhöfe und Mienen, denen man begegnet.

    Das Chraftingsystem ist sehr gut ausgebaut und reicht von einfachen Holzbrettern für den Bau eines Hauses, bis hin zu Werkzeug und Waffen. Für bestimmte Gegenstände muss man aber erst einmal die Grundmaterialien weiterverarbeiten. Die Werkzeuge, die man erstellen kann, haben eine nicht ersichtliche Haltbarkeit und gehen nach einer gewissen Anzahl an Verwendungen/Uses kaputt. Auch Fackeln und von dir aufgestellte Lagerfeuer gehen mit der Zeit wieder aus. Essen ist auch ein wichtiger Part des Spieles, so muss der Spieler schauen, das er immer Essen im Inventar hat. Dazu kann er Pilze, Beeren und andere Pflanzen sammeln, aber es gibt auch Tiere, die er nach Zubereitung verspeisen kann.

    Die Story ist erst einmal denkbar einfach, man muss einfach überleben.
    Du landest in dieser dir unbekannten Welt mit nichts weiter als der Kleidung, die du trägst und die gefährliche Nacht kommt immer näher. Hat die Geisterstunde geschlagen, ist besondere Vorsicht geboten, da nicht einmal mehr das Licht des Lagerfeuers dich retten kann.


    Mein Fazit:

    Survive! ist ein sehr interessant gestaltetes Spiel und jeder, der Minecraft mag, wird damit gut was anfangen können. Zudem ist das Spiel sehr einsteigerfreuntlich gestaltet und bietet ein Optionales Tutorial, das alles Spielrelevante erklärt. Jedoch wird man auch auf dieses Tutorial angewiesen sein, da das Build System leider nicht wirklich selbsterklärend ist. Die Auswahlmöglichkeit des Chars, von denen jeder ein besonderes Startitem hat und das gut ausgebaute Craftingsystem, machen die doch sehr karge Welt und die ein oder andere Sackgasse wett.

    :plus: Einsteiger freundlicher Spielstart
    :minus: Wenig Deteilreichtum im Mapping
    :plus: Ausgereiftes mehrstufiges Craftingsystem
    :minus: Sackgassen im Spiel
    :plus: Große Char Auswahl mit eigenem Startitem



    Link zur Spielevorstellung: (Link)




    Ich hoffe die erste Spielereview hat euch gefallen, mir hat es auf jedenfall viel Spaß gemacht und wenn es euch gefallen hat lasst mir ein paar Daumen nach oben da und ja wir sind hier nicht bei YouTube aber ich hoffe das ändert nichts. :P
    Sollte etwas nicht gepasst haben oder ihr Ideen haben was ich noch verbessern könnt, schreibt es mir bitte in die Kommentare. Dann werde ich schauen was ich beim nächsten Mal davon umsetzen kann.

    Ach ja vergesst nicht, auch ihr könnt jederzeit an einer Review mitmachen. Schreibt einfach eine PN an mich "Hikarihoshi" und wenn ihr wollt das eure Projekte die noch in Arbeit sind eine Review bekommen können, schreibt eine Antwort in euren Vorstellungspost, mit folgendem Inhalt: Review Ready!

    Für eventuelle Doppelposts nehme ich die volle Verantwortung. :whistling:

    Die nächste Review wird in der Letzten Woche des März 2017 veröffentlicht.